Christian Wickert

Aus Krimpedia – das Kriminologie-Wiki
Version vom 28. März 2022, 11:43 Uhr von ChristianW (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christian Wickert (* 1977 in Hamburg) ist deutscher Soziologe und Kriminologe.

Ausbildung und berufliche Karriere

Nach Besuch des Gymnasiums absolvierte Christian Wickert seinen Zivildienst beim Blinden- und Sehbehinderten Verein Hamburg. Von 1998 bis 2006 absolvierte er ein Studium der Soziologie, Neuere Deutsche Literatur, Philosophie und Psychologie an der Universität Hamburg. Von 2006 bis 2008 folgte das Studium der Kriminologie am Institut für Kriminologische Sozialforschung.

Von 2004 bis 2010 arbeitete er am Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS) und dem Institut für Interdisziplinäre Sucht- und Drogenforschung (ISD), bevor er im Wintersemester 2010/11 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Institut für Kriminologische Sozialforschung wechselte (Vertretungsstelle für Frau Prof. Dr. Krasmann). Es folgte eine mehrjährige Mitarbeit in einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Projekt im Bereich der maritimen Sicherheit.

2016 wurde Christian Wickert für seine Dissertation „‚Jailhouse Rock’ – Haft und Gefängnis in der englischsprachigen Populärmusik (1954-2013)"[1] an der Universität Hamburg zum Dr. phil. promoviert. Im selben Jahr trat er eine Professorenstelle im Fachbereich Polizei für die Facher Soziologie und Kriminologie an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW an.

2007 initiierte Christian Wickert den Kriminologie-Blog Criminologia, den er seither administriert und für den er regelmäßig Beiträge publiziert. 2011 folgte mit KrimTheo ein weiteres von ihm initiiertes Webangebot zur Unterstützung des Studiums der Kriminalitätstheorien.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Beiträge von Christian Wickert auf Criminologia.de: http://criminologia.de/author/admin/

  • Thane K, Wickert C, Verthein U: Konsummuster, Risikoverhalten und Hilfebedarfe von KonsumentInnen in den offenen Drogenszenen Deutschlands. SUCHT 57 (2) 2011: 141-149.
  • Thane K, Wickert C: Multipler Substanzkonsum unter Konsumenten der offenen Drogenszene. Suchttherapie, 10(S1) 2009: 44.
  • Wickert C, Thane K: Spielsuchtprävention im deutschsprachigen Raum. Suchttherapie 10 (3) 2009: 103-4.
  • Wickert C, Thane K, Reimer J: Die missbräuchliche Verwendung von Substitutionsmitteln aus Nutzerperspektive - Motive, Prävalenzen und Folgen. Suchtmed 11 (4) 2009: 182.
  • Thane K, Wickert C, Verthein U (2009) Abschlussbericht - Szenebefragung in Deutschland 2008. Abschlussbericht. Institut für Interdisziplinäre Sucht- und Drogenforschung ISD. Hamburg. (online verfügbar)
  • Wickert C, Thane K, Schulte B, Reimer J: Studie zur Evaluation der missbräuchlichen Verwendung von Substitutionsmitteln in Deutschland. Suchtmed 10 2008: 98.

Einzelnachweise

  1. Wickert, C. (2017) Kriminologie und Musik. Haft und Gefängnis in der englischsprachigen Populärmusik (1954 – 2013). Weinheim, Basel: Beltz.